2014 - Ein spannendes Gold- & Silberjahr liegt vor uns

Liebe Leser,

der Januar ist fast vorbei und ein erstes kleines, positives Momentum für Gold und Silber kann nach einem schlimmen Jahr 2013 verzeichnet werden.

Die Jahresschlusskurse für 2013 waren für
Gold in €: 875,46 € ( 1.204,37 $ )
und für
Silber in €: 14,14 € ( 19,45 $)

Somit ist Gold seit dem 31.12.2013 in 2014 per heute ( 26.01.14 ) € um rund 6 % gestiegen, Silber in € um rund 3 %; gleichzeitig ist der Dax seit Jahresende um rund 2,3 % gefallen.

Diese Entwicklung hatte ich Ihnen bereits in meinem Artikel:
 „Gold und Silber: Wohin geht die Reise?“ am 30.11.2013 vorausgesagt.

Es ist zwar nicht auszuschließen, dass die Aktienmärkte wieder/nochmals anziehen, jedoch bleibe ich bei meiner Aussage, dass Gold und Silber in diesem Jahr eine sehr ordentliche Wertsteigerung erfahren werden, die das letzte Jahr auf jeden Fall relativieren dürfte.

Diese Kursstürze des vergangenen Jahres waren die stärksten seit rund 90 Jahren und es ist bei verständiger Betrachtung der Gesamtsituation auf den globalen Finanzmärkten, wie auch der immer noch nicht annähernd gelösten Probleme in vielen anderen Bereichen, nicht sehr schwer vorherzusagen, dass ein Investment in Gold und Silber nach wie vor eine herausragende und überaus vernünftige Anlageentscheidung ist.

Zu einem anderen Thema:

Die Veränderung des Regelsteuersatzes auf Silber von 7 % auf 19 % und den vielen Ausnahmeregelungen hat nicht nur bei Verbrauchern, sondern auch bei uns Händlern für viel Verwirrung gesorgt. An dieser Stelle ein Dankeschön dem Gesetzgeber, der es wieder einmal geschafft hat, durch eine Vielzahl von Ausnahmen und Übergangsregelungen und den damit verbundenen Auflagen und zu beachtenden Formulierungen große Verwirrung zu stiften, anstatt klare Richtlinien zu schaffen. Wieso eigentlich einfach, wenn es auch kompliziert geht ?

In jedem Fall bleibt für Sie als Verbraucher die Tatsache, dass sich der Erwerb von Silber auch im Jahre 2014 lohnt, da die allermeisten Münzen differenzbesteuert angeboten werden und dies bedeutet, dass wir Händler nicht den Umsatz, sondern den Gewinn ( sofern vorhanden ) versteuern müssen.
Dies ist selbstverständlich ein gewaltiger Unterschied, der Ihnen zugute kommt.

Ich wünsche Ihnen für das Jahr 2014 gute Anlageentscheidungen; weiterhin gilt: Bleiben Sie wachsam und im jeden Falle in Gold und Silber investiert.

Ihr

Hartmut Aschhoff

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.